hachmeister+partner Newsportal

Willkommen im Newsarchiv von hachmeister + partner. Hier finden Sie Pressemitteilungen und Veröffentlichungen.
Falls Sie weitere Informationen benötigen, stehen wir Ihnen gerne telefonisch oder via E-Mail zur Verfügung.

13. März 2020

Sonder-Thema Corona

Liebe Mandanten und Freunde,
 
die Pandemie stellt uns alle vor eine harte Probe und große Herausforderungen. Und so haben wir alle wohl ein paar Tage hinter uns, an denen wir uns mit Themen beschäftigen mussten, die wir noch vor Kurzem nicht für denkbar gehalten haben. Diese reichen von kurzfristigem Handlungsbedarf im Rahmen der Schließungen bis zu grundsätzlichen Fragen und Unsicherheiten, wie die Pandemie sich noch darüber hinaus auf den Konsum von Mode auswirken wird. Als hachmeister + partner wollen wir zunächst alles dafür tun, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen und die Gesundheit unserer Gemeinschaft zu schützen.
 
Im Fokus stehen nun aber auch existenzielle Fragen rund um Maßnahmen, die unmittelbar getroffen werden müssen, um die nächsten Wochen und Monate zu überstehen. Wir bei h+p sehen es als unsere Aufgabe, Sie dabei zu unterstützen.
 
Jenseits aller fachlicher Expertise und der Bereitstellung von Daten verstehen wir es bei h+p in den nächsten Wochen auch als unsere Aufgabe, den Austausch unserer Mandanten untereinander zu fördern, um voneinander zu lernen und einen gemeinsamen Weg durch die Krise zu finden.
 
Aus diesem Grund haben wir, wie viele von Ihnen bereits wahrgenommen haben, in einigen Erfa-Kreisen bereits eng getaktete Video-Konferenzen organisiert. In diesen unterstützen wir den Erfahrungsaustausch entlang einer vordefinierten Struktur von Handlungsbedarf. Selbstverständlich stehen wir auch über bestehende Erfa-Kreise hinaus für Gespräche und zum persönlichen Austausch zur Verfügung.
 
 
Die nun wichtigsten Handlungsfelder der Branche sind aus unserer Sicht:
  • Aufsetzen eines Corona Krisenmanagements mit kurzen Entscheidungswegen
  • Vorbereitung der unterschiedlichen Unternehmensbereiche (Verkaufsflächen, Logistik, Finanzierung etc.) auf den Shut-Down inkl. Abwägung arbeitsrechtlich möglicher Schritte (Kurzarbeit etc.) und freiwilliger Programm
  • Schaffung effizienter Möglichkeiten des mobilen Arbeitens für alle möglichen Funktionsbereiche
  • Entscheidungen und Absprachen rund um kurzfristige Auftragsstornierungen und Rechnungen
  • Maßnahmen entlang der Supply Chain, um diese einerseits an die kurzfristigen Umsatzausfälle anzupassen und andererseits zukünftige Lieferfähigkeit sicherzustellen
  • Aufsetzen einer Szenario-Planung unterschiedlicher Schließungs- und Absatzverläufe inkl. ihrer Konsequenzen für finanzwirtschaftliche als auch warenwirtschaftliche Handlungsbedarfe für FS und HW
  • Prüfung Liquidität (nach Szenarien) und Überblick/Zugang zu staatlich möglichen Hilfen und Möglichkeiten bestehender Finanzpartner
  • Unterstützung und Bindung der Mitarbeiter durch angemessene Kommunikation und Maßnahmen
  • Endkunden-Kommunikation zur Sicherstellung, dass „nur“ Umsätze und nicht auch die Kunden verloren gehen
  • Prüfung sämtlicher Einsparpotenziale (Mieten, Marketing, Sachkosten etc.)
  • Prüfung von Aufwandstreibern, die für das zweite Halbjahr geplant waren, und nun vorgezogen werden können
  • Aufstellung einer Pricing Strategie für die Zeit nach den Schließungen (Wann wie hoch reduzieren?)
  • Vorbereitungen für die Zeit nach der Krise

 

Wir bedanken uns für die große Offenheit und das positive Feedback auf unsere bisherigen Aktivitäten rund um die Förderung des Erfahrungsaustauschs in der Krise.
 
Vor dem Hintergrund dieser großen Herausforderungen versuchen wir mit sensiblen Entscheidungen, geschäftlich wie auch privat, unsere Mitarbeiter, Kunden und Partner zu schützen. Sollte es dabei zu Einschränkungen, Verzögerungen oder Ähnlichem kommen, bitten wir dies zu entschuldigen. 
 
Wir wünschen Ihnen, dass die massiven Maßnahmen effektiv und kurz sind und dass sich in den Wochen danach, wie auch schon nach anderen Krisen eher ein Effekt des „Sich-Gönnen-Wollens“ und Nachholens einstellt als der Konsumzurückhaltung.
 
Bis dahin wünschen wir Ihnen aber vor allem: Kommen Sie persönlich gesund durch die Krise. Es sind Zeiten wie diese, in denen wir einen Schritt zurücktreten und zusammenrücken müssen, um gemeinsam wieder nach vorn blicken zu können!
 
Im Namen aller Partner von hachmeister + partner grüßt Sie,
 

Klaus Harnack
Geschäftsführender Gesellschafter

22. Januar 2020

Wie können Sie die Zukunft erfolgreich gestalten?

Die Antowrt gibt Ihnen eine BTE-Marktstudie, vom Bundesverband des Deutschen Textileinzelhandels (BTE), in Zusammenarbeit mit hachmeister + partner, Schuhe24/Outfits24 und Hutter & Unger.

„Fashion Retail: Die Zukunft erfolgreich gestalten!“ einen Ausblick auf das Jahr 2020 und analysiert wichtige Trends.

Sichern Sie sich jetzt Ihre Studie unter  https://www.bte.de/publikationen/produkte/marktstudie-fashion-retail/#cc-m-product-13393286590

 

01. Januar 2020

Weihnachtsspende geht an OWL zeigt Herz

Anstelle von Weihnachtsgeschenken für Geschäftspartner, haben wir in 2019 traditionell für den guten Zweck gespendet. Die Wahl fiel nach einigen Recherchen auf OWL zeigt Herz. Der engagierte Verein und seine Projekte für Kinder (Sport macht Kinder stark, Kultur macht Kinder stark, Musik macht Kinder stark) haben uns inhaltlich überzeugt. Mit großem Dank nahm im Dezember 2019 der 1. Vorsitzender Daniel Stephan die Spende von Uwe Seibicke von hachmeister+partner entgegen. „Wir freuen uns den Verein mit seinen großartigen Projekten zu unterstützen,“ so Uwe Seibicke, Partner bei hachmeister + partner.

www.owlzeigtherzev.de

 

Weitere hachmeister + partner News

Gerne stehen wir Ihnen auch direkt telefonisch oder via E-Mail zur Verfügung. Die entsprechenden Kontaktdaten finden sie unter dem Menüpunkt Kontakt.

Hier gelangen Sie ins Newsarchiv.

  • 27. August 2019

    Peter Eberle neuer freier Consultant bei h + p

    hachmeister + partner und Peter Eberle starten ab sofort eine enge Kooperation! Der langjährige Konen-Geschäftsführer Peter Eberle bringt seine Expertise nun als freier Consultant bei hachmeister + partner ein. Sie bündeln ihre umfassende Marktkenntnis und die tiefe operative und strategische Erfahrung. In einem gemeinsamen Projekt wollen sie einen neuen Lösungsansatz entwerfen für die Transformation vom traditionellen stationären Handel zur exzellenten, multichannel fähigen Plattform im digitalen Umfeld. Gemeinsam werden sie in den nächsten Monaten Einzelhandelsprojekte bearbeiten. Es ist eine langfristige Zusammenarbeit avisiert.

     

     http://www.textilwirtschaft.de/news/p/221217

  • 04. Juni 2019

    Beirat 4.0

    Was kann ein guter Beirat und Aufsichtsrat leisten? Gut aufgestellt steigert er den unternehmerischen Erfolg.

    Dies war das Fazit der Veranstaltung BEIRAT 4.0, die im Juni in Düsseldorf von Alexander Gedat, Michael Hauf (hachmeister + partner) und Jürgen Müller (SUITS. Group) veranstaltet wurde.

    Er habe oft genug erlebt, wie man es nicht machen soll, sagt Alexander Gedat, über 20 Jahre in führenden Positionen bei Marc O’Polo. Grund für ihn, sich mit der Thematik eingehender zu befassen. Seit kurzem ist er Aufsichtsratsvorsitzender der Ahlers AG und Mitinitiator der Veranstaltung. Der Beirat sei ein bislang unterschätztes Organ, schlecht genutzt und oft falsch besetzt. Diese Erfahrung zieht sich durch die Veranstaltung.

    Dabei ist wirklich guter Rat gefragter denn je, insbesondere vor dem Hintergrund des aktuellen Strukturwandels. „Die Entscheider müssen zugleich Gas geben und bremsen“, erläutert Michael Hauff, Partner der Unternehmensberatung hachmeister + partner, das Dilemma der Lifestylebranche. Gerade Familienunternehmen sind häufig noch nicht professionell aufgestellt, bringen wenig breite Expertise mit, sagt Michael Müller, Partner beim Wirtschaftsprüfer Deloitte München.

    Es gibt eben nicht den einen richtigen Beirat, sondern die Zusammensetzung des Gremiums aus echten Experten ihres Fachs macht die gelungene Mischung, da sind sich alle Beitragenden einig.

     

     

  • 20. Februar 2019

    Innovation Day mit SPH AG und hachmeister + partner am 19. Februar 2019 in Köln

    Erneut haben die SPH AG und hachmeister + partner ein Branchenevent für den Handel und die Fashion-Industrie gestaltet, dass sowohl die internationalen Trend-Themen (National Retail Federation 2019) wie Omnichannel, conversational commerce, KI und IoT als auch die nationalen Entwicklungen für die Mode-, Sport- und Lifestyle-Branche praxisnah und erlebbar macht. Damit setzen die beiden Partner SPH AG und hachmeister + partner ein deutliches Zeichen in Richtung Zukunft für die Entwicklungen der Branche, in Deutschland und darüber hinaus.

    Erfahren Sie mehr!

  • 01. Januar 2019

    Erweiterung der Geschäftsführung

    Frank Ganzasch und Tobias Humpert wurden zum 01.01.2019 in die Geschäftsführung berufen.

    Mit diesem Schritt stellen wir die Weichen für die Zukunft auch in der Führung. Damit besteht die Geschäftsführung neben Tobias Humpert und Frank Ganzasch aus Klaus Harnack, Michael Hauf und Lars Voss.

    Während Tobias Humpert als Digital Experte im Consulting neue Akzente setzen wird, wird durch den schon bisherigen Ressortverantwortlichen des Benchmarkings Frank Ganzasch dieser Bereich weiter gestärkt.

    Durch die Gliederung in Consulting, Benchmarking und Solutions haben wir uns auch organisatorisch für die Erfordernisse des Marktes aufgestellt und werden Sie durch eine einzigartige Kombination aus Consulting Expertise, granularen Daten und IT-Tools nachhaltig unterstützen.

  • 20. Dezember 2018

    Vortrag von Ole Schartl während der Panorama in Berlin

    Im Rahmen der PANORAMA Fashion Fair Berlin referiert Ole Schartl zum Thema "Gemeinsam Rendite steigern – Wie kooperative Warenplanung und -steuerung erfolgreich wird"
     
    Lassen Sie sich diesen Vortrag nicht entgehen und besuchen Sie uns:
     
    Mittwoch, 16. Januar 2016 / 12:00 - 12:30 Uhr
    PANORAMA Fashion Fair Berlin
    Retail Solutions LAB, Halle 5
     
    Wir freuen uns auf Sie!
  • 08. November 2018

    Klaus Harnack und Tobias Humpert als Referenten beim Deutschen Mode-Handelskongress

    Am 8. November referierten Klaus Harnack und Tobias Humpert im Rahmen des Deutschen Mode-Handelskogresses in Düsseldorf zum Thema "Die Zukunft der Fashion- und Lifestyle-Branche - strategische Herausforderungen, Handlungsfelder, Empfehlungen."

    Weitere Informationen rund um den Kongress finden Sie unter diesem Link.

     

Hier gelangen Sie ins Newsarchiv.

Bleiben Sie am Ball

Hier können Sie sich für unseren Newsletter eintragen.